Lena Gorelik

Null bis unendlich

Fünfzehn Jahre lang hat Nils nichts von Sanela gehört. Dem wilden Mädchen, das aus Jugoslawien kam und im Krieg die Eltern verloren hatte. Beim ersten Wiedersehen weiß Nils sofort, wie sehr sie ihm all die Jahre gefehlt hat. Zusammen mit Sanelas Sohn, der wie Nils die Zahlen liebt, bilden sie bald eine Art Familie. Aber Sanela macht es Nils immer noch nicht leicht. Sie hat ihn auch nicht zufällig kontaktiert, denn sie ist sehr krank ...

Themen:   Moderne und zeitgenössische Belletristik; Zeitgenössische Liebesromane; Familienleben

Veranstaltungen

  • 28.02.2018 19.00 Uhr   in Dresden

    Lesung ”Null bis unendlich”

    Stiftung Deutsches Hygienemuseum
    Lingnerplatz 1
    01069 Dresden

    Mehr Infos
Top