Kurt Tucholsky

Deutschland, Deutschland über alles

Dieses Buch von deutscher Ungerechtigkeit, Verblendung und deutschem Hochmut ist ein höchst subjektives Schreckbild der "goldenen zwanziger Jahre". Zugleich aber sind Tucholskys Kommentare zu John Heartfields Fotomontagen eine Warnung für die Gegenwart.

Themen:   Deutschland: Weimarer Republik (1918 bis 1933 n. Chr.); Klassische Belletristik

Top