Kurt Kusenberg

Lob des Bettes

Eine klinophile Anthologie 

Ein Drittel ihres Lebens verbringen die Menschen im Bett, für viele das glücklichste. Warum hat man dem Erfinder des Bettes noch kein Denkmal errichtet ? Dieses Buch soll diesen großen Unbekannten ehren. Dichtung und Kulturgeschichte, Mythos und Wirklichkeit, Erotik und Humor, eine Fülle ergötzlicher, lustvoller, nachdenklicher und verrückter Geschichten winden ihm hier den Kranz. Raymond Peynet, der verträumte Zeichner der Liebe, hat den Band mit graziösen Vignetten geschmückt.

Themen:   Klassische Belletristik

Top