Jürgen Grambow

Uwe Johnson

Uwe Johnson, aufgebrochen aus einer deutschen Provinz, der man chronisches Zuspätkommen nachsagt, heimisch in der "Gruppe 47", zu Hause in den Metropolen Berlins und New York, war weltläufig wie kaum einer seiner Zunft. Nach seinen ersten drei Romanen zum "Dichter der deutschen Teilung" erklärt, strafte er das Klischee Lügen durch die monumentalen "Jahrestage": Die Saga der Familie Cresspahl gibt Auskunft über Verrat, Schuld und Vertreibung in fünfzig Jahren deutscher Geschichte, über den Eingriff der Politik in jedes Leben und den Zustand Gesamtdeutschlands vor der Einigung.

Themen:   England; Mecklenburg-Vorpommern; 20. Jahrhundert (1900 bis 1999 n. Chr.); Biografien: Literatur

Top