Jorge Ricardo Gomez

Massimissa

oder Die Lust der Freiheit 

Die unerschrockene Beichte eines jungen Mannes, der von unüberwindbarer sinnlicher Sehnsucht zu seiner Schwester und seiner Mutter heimgesucht wird. In einem dämonisch-inzestuösen Verhältnis erlebt die ganze Familie Orgien des Lasters, in die auch die Sklaven auf der Plantage in Kolumbien einbezogen werden. Auf ebenso schicksalhafte wie mutige Weise wird der Ich-Erzähler auch in die Befreiungskämpfe seiner Heimat während des 19. Jahrhunderts verstrickt, wodurch er schließlich Besitz und Leben verliert.
Ein schockierender Roman über verbotene Lüste, die sich nicht mehr unterdrücken lassen.

Themen:   Moderne und zeitgenössische Belletristik; Erotische Literatur

Top