John Updike

Das Gottesprogramm

Rogers Version 

«Updikes frühere Romane über die Erbsünde sind harmlos, verglichen mit dieser feurigen Predigt.» (The Washington Post)
Bei Roger Lambert, dem Ich-Erzähler des Buches, Pfeifenraucher, Professor für protestantische Theologie, erscheint eines Tages der Student Dale Kohler - das Computerprogramm DEUS, das er schreiben wird, soll die Existenz Gottes beweisen.
Auftritt Esther, Rogers attraktive Frau. Sie hat Probleme, fühlt sich unausgefüllt und trinkt zu viel. Der Student Dale gefällt ihr, sie nimmt ihn ins Bett. Für ihn ist es die große Liebe.
Aber geschieht wirklich, was wir in den Liebesstunden der beiden miterleben? Schließlich erzählt der eifersüchtige Ehemann, es ist Rogers Version der Geschichte.

Themen:   USA Nordosten, Neuengland Staaten; Zweite Hälfte 20. Jahrhundert (1950 bis 1999 n. Chr.); Klassische Belletristik; Erotische Literatur; Belletristik in Übersetzung

Top