Jenny Glanfield

Viktoria

Die Geschichte einer Berliner Familiendynastie  Die Hotel Quadriga Trilogie

Die Familiensaga über das Schicksal einer Berliner Hoteldynastie, inspiriert vom Adlon, umfasst im zweiten, abgeschlossenen Band die Jahre 1933 bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs. Die Stiefel zahlloser Soldaten marschieren im Gleichschritt durch das Brandenburger Tor. Es ist der 30. Januar 1933. Der Balkon des Hotels bietet einen guten Ausblick. Viktoria Jochum, ihr Ehemann, die zwei Kinder und andere Familienmitglieder schauen hinab. Nicht jeder fühlt die Abscheu vor den Hakenkreuzfahnen, wie sie es tut. Seit dem Tod ihres Vaters Karl hat sie die Leitung des Quadriga übernommen. Unter den Eheleuten herrscht nicht immer Einigkeit über die Führung des Hauses. Doch schlimmer wiegt ein Geheimnis, das sie ihm nie anvertraut hat.

Themen:   Berlin; Deutschland: Nationalsozialismus (1933–1945); Historischer Roman; Moderne und zeitgenössische Belletristik; Generationenromane, Familiensagas; Belletristik: Themen, Stoffe, Motive: Regionalroman; Belletristik in Übersetzung

Top