Jean-Paul Sartre

Freud

Das Drehbuch 

Auf Wunsch von John Huston schrieb Jean-Paul Sartre ein Drehbuch über jenen aufregenden Abschnitt in Freuds Leben, als dieser die Hypnose aufgibt und unter Qualen die Psychoanalyse entwickelt. Sartre sieht Freud als einen widersprüchlichen, ungestümen und zugleich beherrschten, starrköpfigen und zerrissenen Mann im ständigen Kampf mit sich selbst und der Umgebung.

Themen:   Wien; zweite Hälfte 19. Jahrhundert (1850 bis 1899 n. Chr.); Film: Drehbücher; Belletristik in Übersetzung

Top