Isabel Wolff

Dein Bild in meinem Herzen

Eine Liebe, die nicht sein darf.
Ella ist eine erfolgreiche Londoner Künstlerin, die sich mit ihren lebendigen Porträts einen ­Namen gemacht hat. Während der stunden­lang­en Porträtsitzungen widmet sie sich ganz ihren Modellen, entlockt ihnen Geschichten und fängt ihre Persönlichkeiten auf der Leinwand ein. Nun soll Ella zum ersten Mal einen Menschen malen, den sie wirklich un­sym­pa­thisch findet: den Verlobten ihrer Schwester. Ihr graut vor der intimen Arbeit, doch wider Erwarten gefällt ihr Nate im Lauf der ­Sitzungen immer mehr. Zu sehr, wie sie sich irgendwann eingestehen muss. Als dann auch noch ihr Vater auftaucht, der die ­Familie dreißig Jahre zuvor verlassen hat, gerät Ellas Gefühlsleben endgültig aus dem Lot.
«Ein Buch zum Verlieben – voller Tiefsinn, Wärme und Esprit.» Daily Mail

Themen:   London, Greater London; Familienleben; Moderne und zeitgenössische Belletristik; Zeitgenössische Liebesromane; Belletristik in Übersetzung

Top