Harry Mulisch

Siegfried

Eine schwarze Idylle 

“Hatte Adolf Hitler einen Sohn? Das neueste Meisterstück von Harry Mulisch” (Focus)
Nach einer Lesung in Wien spricht ein altes Paar den niederländischen Schriftsteller Rudolf Herter an. Die beiden erzählen Unglaubliches. Hausangestellte waren sie, auf dem Obersalzberg, und wissen, was keiner weiß: Hitler hatte einen Sohn, Siegfried, der im Untergang des Nazireiches sterben musste. Herter ist wie besessen von dem Gehörten. Er greift zum Diktafon um die Geschichte der monströsen Familie H. zu erzählen, und plötzlich liegt auch Eva Brauns Tagebuch vor ihm...

Themen:   Niederlande; Wien; Moderne und zeitgenössische Belletristik; Belletristik in Übersetzung

Top