Günter Lucks

Ich war Hitlers letztes Aufgebot

Meine Erlebnisse als SS-Kindersoldat 

Das letzte Aufgebot der Nazis bestand zum Teil aus Kindern. Eines davon war der Hamburger Günter Lucks. Im März wird der 16-Jährige von der SS rekrutiert und an die Front bei Wien geschickt. Das Kind kämpft und tötet – und gerät in russische Gefangenschaft. Eine jahrelange Odyssee durch zahlreiche Lager beginnt – und eine unglaubliche Geschichte, die in Moskau in eine große, tragische Liebe mündet …
«Der Text hat mich berührt. Ich hoffe, dass mit Hilfe solch
 anschaulicher Beschreibungen Nachgeborene Gelegenheit ha-
ben, aus den Erfahrungen früherer Generationen zu lernen.» Günter Grass

Themen:   Deutschland: Nationalsozialismus (1933–1945); Faschismus und Nationalsozialismus; Autobiografien: historisch, politisch, militärisch; Memoiren, Berichte/Erinnerungen; Zweiter Weltkrieg

Top