Gisela GraichenRolf Hammel-Kiesow

Die Deutsche Hanse

Eine heimliche Supermacht 

Die Hanse war der erste Handelsbund Europas - eine Supermacht, der auf dem Höhepunkt ihrer Macht bis zu 200 Städten angehörten. Was war das Geheimnis ihres Erfolges? Wieso konnte sie über fast ein halbes Jahrtausend die Weltmärkte maßgeblich prägen?
Dieses Buch erzählt - mit vielen eindrucksvollen Abbildungen - die Geschichte der Hanse, des ersten Imperiums der Kaufleute. Es berichtet über Wagemut und Betrug, Spekulantentum und Finanzkrisen, Abenteurer und Glücksritter - und es geht der Frage nach, wie modern die Hanse eigentlich war.
«Gründlich recherchiert und prachtvoll illustriert.» (Norddeutscher Rundfunk)
«Packende Geschichtserzählung.» (Nordkurier)

Themen:   Deutschland; 14. Jahrhundert (1300 bis 1399 n. Chr.); 15. Jahrhundert (1400 bis 1499 n. Chr.); 16. Jahrhundert (1500 bis 1599 n. Chr.); 17. Jahrhundert (1600 bis 1699 n. Chr.); Europäische Geschichte: Mittelalter; Europäische Geschichte: Renaissance; Geschichte der Seefahrt

Top