Gerd Presler

Martin Luther King

Der schwarze Baptistenführer Martin Luther King (1929–1968) war ein Aktivist der Bürgerrechtsbewegung in den USA. Er engagierte sich für den gewaltfreien Widerstand gegen Diskriminierung und Rassenhetze in den Vereinigten Staaten. Seine Rede «I have a dream» in Washington am 28. August 1963 wurde zu einem Fanal, das weltweit Gehör fand. Am 4. April 1968 fiel Martin Luther King in Memphis/Tennessee einem Attentat zum Opfer.

Themen:   Vereinigte Staaten von Amerika, USA; 20. Jahrhundert (1900 bis 1999 n. Chr.); USA, Bürgerrechtsbewegung; Biografien: historisch, politisch, militärisch; Terrorismus, bewaffneter Kampf

Top