Bernard Cornwell

Galgendieb

Rider Sandman kann sich von seinem verblassenden Ruhm als Held bei Waterloo im London des Jahres 1817 leider nichts kaufen. So übernimmt er einen Routineauftrag: Er soll die Hintergründe eines Todesurteils prüfen. Eine noble Dame: vergewaltigt, erstochen, Täter war angeblich ein junger Maler. Dass der aber bestimmt keine Frau anfassen würde, wird Sandman schnell klar. Wer war es dann? Die Tote hatte ein exotisches Vorleben als Schauspielerin, mit vielen Verehrern und noch mehr Feinden. Sandman geht der Spur nach und steht irgendwann vor der Türe des Seraphim’s Club. Herren aus höchsten Kreisen verkehren hier. Und was sie dort treiben, weiß keiner.
Ein prachtvoller Roman aus dem London der Empirezeit, spannend, vor Leben sprühend, einfach großartig.

Themen:   Moderne und zeitgenössische Belletristik; Historische Kriminalromane; Historischer Roman; Belletristik in Übersetzung; Central London; 1810 bis 1819 n. Chr.; für Männer und/oder Jungen

Top