Fernando Aramburu

Patria

Der internationale Bestseller über Schuld und Vergebung, Freundschaft und Liebe, der zeigt, wie Terrorismus den inneren Kern einer Gemeinschaft angreift - und wie lange es dauert, bis Menschen wieder zueinander finden. Von der Kritik gefeiert, in zahlreiche Länder übersetzt und mit den größten spanischen Literaturpreisen ausgezeichnet.
Bittori sitzt am Grab ihres Mannes, der vor über zwanzig Jahren von Terroristen erschossen wurde. Sie will endlich die verhassten Mörder stellen. Und sie will wieder unter denen leben, die einst schweigend zugesehen hatten, wie ihre Familie ausgegrenzt wurde. Selbst ihre beste Freundin hatte sich damals gegen sie gestellt. Mit Bittoris Auftauchen ist die vermeintliche Ruhe in dem baskischen Dorf schlagartig beendet ...

Themen:   País Vasco, Comunidad Autónoma del; 21. Jahrhundert (2000 bis 2100 n. Chr.); Moderne und zeitgenössische Belletristik; Generationenromane, Familiensagas; Belletristik in Übersetzung

Top