Etty Hillesum

Das denkende Herz

Die Tagebücher von Etty Hillesum 1941 - 1943 

Ein ergreifendes Zeugnis innerer Reifung zum Glauben an das Gute im Menschen und gestärkt von Zuversicht und Gottvertrauen im Angesicht des bevorstehenden Todes: die nach vierzig Jahren entdeckten Tagebücher einer knapp dreißigjährigen holländischen Jüdin, die in Auschwitz ermordet wurde. Ihre Tagebücher sind inzwischen in elf Ländern erschienen und zu einem vielbeachteten Dokument der Menschlichkeit geworden. Unter dem Titel "Das gestörte Leben" wurde nach diesen Aufzeichnungen ein Fernsehfilm gedreht.

Themen:   Niederlande; 1940 bis 1949 n. Chr.; Bezug zu Juden und jüdischen Gruppen; Holocaust; Tagebücher, Briefe, Notizbücher; Tatsachenberichte, allgemein; Europäische Geschichte

Top