Ernest Hemingway

Die Sturmfluten des Frühlings

Ein romantischer Roman zu Ehren des Verschwindens einer großen Rasse 

Hemingway erzählt die Geschichte zweier Pumpenfabrikarbeiter: Scripps O´Neil, den Frau und Tochter verlassen haben, und Yogi Johnson, der mit seinen Indianern die Zivilisation verlässt. Während Scripps eine Kellnerin heiratet und mit einer anderen äußerst unterhaltsame literarische Gespräche führt, unterliegt Yogi dem Zauber einer Squaw, die wie aus dem Nichts auftaucht und ihn die Liebe neu lehrt. Eines der überraschendsten und amüsantesten Werke des großen amerikanischen Schriftstellers - ruhelos wie der nordamerikanische Indianerwind Tschinuk, der diesen Roman durchweht.

Themen:   Vereinigte Staaten von Amerika, USA; Moderne und zeitgenössische Belletristik; Klassische Belletristik; Belletristik in Übersetzung

Top