Ernest Hemingway

Der Garten Eden

In Spanien und an der französischen Riviera verbringt der junge amerikanische Schriftsteller David Bourne mit seiner Frau Catherine ausgedehnte Flitterwochen. Doch bald fallen Schatten auf das Paradies: Catherine beginnt ein gewagtes Spiel mit ihrer sexuellen Identität. Mit immer neuen Provokationen stürzt sie David in eine Krise, die sich in einer ménage à trois mit der schönen Französin Marita zuspitzt. Dieser Roman zeigt einen anderen Hemingway als den, der zum Inbegriff des Machismo wurde. «Er enthält Seiten, die zum Besten gehören, was Hemingway je geschrieben hat.» (John Updike). Ein Roman aus dem literarischen Nachlaß Hemingways, der bei seinem Erscheinen als literarische Sensation gefeiert wurde.

Themen:   Klassische Belletristik; Belletristik in Übersetzung; Frankreich; Spanien

Top