Denis Johnson

Die lachenden Ungeheuer

Aufwühlend, schnell und dunkel – ein außergewöhnlicher Spionageroman
Roland Nair und Michael Adriko haben sich lange nicht gesehen. Vor zehn Jahren, während des Bürgerkriegs, haben sie in Sierra Leone zusammen viel Geld verdient. Noch heute nennt der eine den anderen Freund. Und doch spielen beide ein doppeltes Spiel.
Kurz nach dem Wiedersehen machen sie sich gemeinsam mit Adrikos Verlobter auf den Weg in ein Dorf, irgendwo im Grenzland zwischen Uganda und dem Kongo. Dort soll die Hochzeit stattfinden. Aber die Reise führt geradewegs ins Herz der Finsternis.

Themen:   Moderne und zeitgenössische Belletristik; Spionagethriller; Abenteuerromane; Belletristik in Übersetzung; Uganda

Coverbild Anarchie und Irrsinn
Coverbild Anarchie und Irrsinn

«Gegenwärtiger und radikaler kann ein Roman kaum sein» – Denis Johnsons Roadmovie «Die lachenden Ungeheuer»

Top