Christopher Brookmyre

Wo die Leichen liegen

Ein ungeheuer raffinierter Thriller mit mehr als nur einem doppelten Boden.
In einem Steinbruch liegt ein toter Gangster. Der Tod war selbst für Glasgower Verhältnisse ausgesprochen grausam. Zwei Polizistinnen werden auf den Fall angesetzt. Motive finden sie genug - nur sind auch alle Verdächtigen bald tot. Und was für Catherine und Laura ein größeres Problem wird: Die schlimmsten Verbrecher stecken offenbar in Uniform.
Auch Jasmine stolpert in den Fall, zwanzig Jahre alt, gerade Waise geworden und unschuldig wie frisch gefallener Schnee. Ihr mitfühlender Onkel Jim hat sie als «Assistentin» in seiner Privatdetektei angestellt. An ihrer kompletten Unfähigkeit kann es aber nicht liegen, dass Jim plötzlich verschwunden ist. Gegen den Rat der Polizei macht sich Jasmine auf die Suche, und sie gerät an einen Mann mit Vergangenheit und mit äußerst düsterem Ruf …

Themen:   Glasgow; Kriminalromane und Mystery: Polizeiarbeit; Moderne und zeitgenössische Belletristik; Kriminalromane und Mystery: weibliche Ermittler; Belletristik in Übersetzung

Top