Atze Schröder

Und dann kam Ute

Ich sachma, dat is Liebe.
Feuchtfröhliche Männerrunden, amouröse Abenteuer und der Porsche vor der Tür – Atze genießt sein Single-Leben.
Bis Ute in die Wohnung unter ihm einzieht. Für Atze ein Wesen von einem anderen Stern. Denn Ute ist Waldorf-Pädagogin. Ute ist Vegetarierin. Und Ute ist schwanger. Mit so einer im Haus – das kann nicht gut gehen!
Aber bald merkt Atze: Er mag Ute. Sie ist klug. Und nicht nur das – er findet sie sogar attraktiv. Sein testosterongestähltes Herz klopft, wenn er sie sieht. Das kann doch nicht gesund sein. Oder ist das etwa LIEBE?
Doch die Unterschiede zwischen den beiden scheinen unüberbrückbar. Kann Atze nur mit Testosteron, großer Klappe und Siegerlächeln Utes Herz erobern?

Themen:   Belletristik: Humor; Moderne und zeitgenössische Belletristik; Zeitgenössische Liebesromane

Atze Schröder: Und dann kam Ute

Top