Armistead Maupin

Die Tage der Anna Madrigal

Die letzten Stadtgeschichten  Stadtgeschichten

Amistead Maupins Stadtgeschichten sind legendär. Im Mittelpunkt des neunten und letzten Bandes steht Anna Madrigal, die legendäre Transgender-Dame und Hausherrin der Barbery Lane 28. Madrigal ist 92 Jahre alt und wünscht sich nichts mehr als einen ladyliken Abgang. Mit ihrem früheren Mieter Brian fährt sie nach Winnemucca, wo Madrigal - damals noch ein 16jähriger Junge - aus dem Puff, der ihr Zuhause war, weggelaufen ist. Auf dieser Reise bringt sie Geheimnisse ans Licht und stellt sich lange verdrängten Konflikten.
«Die Tage der Anna Madrigal» ist ein spannendes, lustiges und berührendes Buch und ein würdiger Abschluss einer traditionsreichen Serie.

Themen:   Moderne und zeitgenössische Belletristik; Belletristik: Humor; Belletristik in Übersetzung; San Francisco; 2000 bis 2009 n. Chr.; Bezug zu Schwulen & Lesben

Top