Antje Joel

Jagd

Unsere Versöhnung mit der Natur 

Wenn der Morgennebel vorbeizieht, der Tag graublau anbricht und das Zwitschern der Vögel das einzige Geräusch ist, ist für Antje Joel alles vergessen: alle Sorgen, alle Ängste. Mit 16 ging sie das erste Mal zur Jagd, viele Jahre später machte sie einen Jagdschein und bildete einen Jagdhund aus. Die Jagd fasziniert sie; denn hier, in der Stille des Waldes, wird ihr bewusst, wie weit wir uns tatsächlich entfremdet haben von der Natur und von uns selbst. Die Tiere, die Wildnis, das Leben, das Sterben – all die existenziellen Erfahrungen gehören zur Jagd und hinterlassen tiefe Spuren in ihr. Die preisgekrönte Reporterin erzählt berührend von einer ungewöhnlichen Passion und von der Suche nach sich selbst. Sie weckt unser aller Sehnsucht nach Frieden und Freiheit in der Natur.

Themen:   Tiere und Gesellschaft; Jagen, Jagd; Die Natur: Sachbuch; Deutschland; Idaho

Top