Agnès de S.

Mein intimes Tagebuch

Die junge, unschuldige Agnès de S. hat gerade die Klosterschule verlassen und verbringt ihre Sommerferien auf dem elterlichen Schloß in Südfrankreich. Ihrem intimen Tagebuch vertraut sie in immer rückhaltloserer Offenheit ihre ersten erotischen Erlebnisse an: Liebesspiele mit einem hübschen Stubenmädchen, zögernd zuerst noch, dann immer hemmungsloser; zärtliche und ausschweifende Abenteuer mit einem Bauernburschen, mit dem stattlichen Sohn des Müllers, mit einem verwegenen Husarenoffizier, mit einer Dame der großen Gesellschaft. Am Ende dieses langen, heißen und stürmischen Sommers 1888 ist aus dem jungen Mädchen eine erfahrene junge Frau geworden, die sich ihre geheimsten Wünsche immer ungenierter erfüllt.

Themen:   Moderne und zeitgenössische Belletristik; Erotische Liebesromane

Top