18.07.2017   von rowohlt

Thomas Melle wird Stadtschreiber von Bergen-Enkheim 2017/2018

Thomas Melle wird als neuer Stadtschreiber von Bergen-Enkheim ausgezeichnet.



Bei Rowohlt Berlin erschien zuletzt 2016 sein Buch «Die Welt im Rücken». Aus der Jurybegründung für die Wahl des neuen Stadtschreibers heißt es dazu:



«In diesem Roman wird mit großer Kunstfertigkeit und angemessen distanziert eine nicht kontrollierbare seelische Störung beschrieben. Entgegen den Erwartungen erzählt er weder plakativ noch larmoyant oder kokettierend von der Zerbrechlichkeit des Daseins, von flüchtigem Glück, manischer Euphorie und darauf folgenden Episoden sich auftürmenden Unglücks.»



Der mit 20.000 Euro dotierte Literaturpreis wird jährlich durch die Kulturgesellschaft Bergen-Enkheim mbH und den Ortsbeirat Bergen-Enkheim verliehen. Als 44. symbolischer Amtsinhaber wird Thomas Melle für ein Jahr im Stadtschreiberhaus in Bergen wohnen und arbeiten können. Die Preisverleihung findet am 1. September im Rahmen des Stadtschreiberfestes im Festzelt auf dem Berger Marktplatz statt. Wir gratulieren unserem Autor herzlich zu dieser Auszeichnung.

Top