20.05.2019   von rowohlt

Klaus Mann – Bohemien, Grenzgänger, Kind seiner Zeit

Zum 70. Todestag im Mai 2019: Klaus Manns große Werke in Neuausgaben und das Gesamtwerk erstmals als E-Book

© Thea Sternheim
© Thea Sternheim

«Das Werk des Vaters steht vor uns.» Dieses Faktum lastet von Beginn an über dem Leben des ältesten Sohns von Thomas und Katia Mann. Klaus Mann akzentuierte das an sich, was ihn von seinem Über-Vater, dem Dichterfürsten und Nobelpreisträger, trennte: «Das Katholische vor dem Protestantischen; das Pathetische vor dem Ironischen, das Extravagante, Exzentrische, Anrüchige gegen das maßvoll Gehaltene …» Seine Existenz war von extremer Ruhelosigkeit geprägt – es waren dramatische Zeiten, die sein Leben und sein Werk prägten: 1. Weltkrieg und Räterepublik, Naziterror und Exiljahre in Amsterdam, Paris und New York, antifaschistisches Engagement mit Zeitschriften wie Die Sammlung und Decision, Frontjahre als Reporter im Spanischen Bürgerkrieg und als Soldat der US Army. «Von Rechten geschmäht, von Linken kritisiert, genoss er den Ruf eines so begabten wie gefährdeten Enfant terrible ...» (Der Spiegel)

«Er hat geschrieben, wie andere Leute atmen» (Erika Mann)


«Als sich Klaus Mann im Frühjahr 1949 verbittert und vereinsamt das Leben nahm, hätte er sich kaum träumen lassen, dass er Jahrzehnte später geradezu eine Kultfigur werden würde, vor allem für junge Menschen. Woher rührt die Faszination? (...) Vielleicht macht gerade die Zerrissenheit und Fragilität seiner Existenz seine verblüffende Modernität aus.» (Uwe Naumann, Herausgeber der rororo-Monographie über Klaus Mann)


Zum 70. Todestag erscheint auch Klaus Manns berühmtester Roman «Mephisto» in einer sorgfältig edierten, nach der Erstausgabe von 1936 (Querido Verlag, Amsterdam) gestalteten Schmuckausgabe in Ganzleinen. Auch seine Werke «Der Wendepunkt», «Flucht in den Norden» und «Symphonie Pathétique» und der gemeinsam mit Schwester Erika Mann verfasste Reisebericht «Das Buch von der Riviera» erscheinen als Neuausgaben.

Über Klaus Mann


Thomas Mann: «Ich glaube ernstlich, dass Klaus zu den Begabtesten seiner Generation gehörte, vielleicht der Begabteste war.»
Erich Ebermayer: «Es bleibt immer nur das Wort: Verzauberung. Dem Zauber seines Wesens erlag jeder ...»
Hermann Kesten: «Er war voller nervöser Daseinslust und heimlicher Todesbegier, frühreif und unvollendet …»
Oskar Maria Graf: «Klaus Mann war das vollendete Bild eines ‚jungen, gebildeten Mannes von Welt’.»

Mephisto

Mephisto

Im Roman „Mephisto“ wird die Geschichte des Schauspielers Hendrik Höfgen erzählt, von seinen Anfängen im Hamburger Künstlertheater 1926 bis zum Jahr 1936, als Höfgen es zum gefeierten Star des neuen Reiches gebracht hat. Höfgen geht einen Teufelspakt ein und verrät die humanen Werte, für die er einst eintrat. Am Ende ist er ein „Affe der Macht“ ...  Weiterlesen

Preis: € 20,00
Seitenzahl: 416
Rowohlt
ISBN: 978-3-498-04546-3
16.04.2019
Erhältlich als: Taschenbuch, Hardcover, e-Book
Das Buch von der Riviera

Das Buch von der Riviera

Eine Liebeserklärung an die Côte d'Azur. Sie waren jung, verwöhnt und berühmt. Als Klaus und Erika Mann 1931 einen Reiseführer über die Riviera verfassten, war ihnen das öffentliche Interesse sicher. Mit sichtlichem Vergnügen berichten sie aus dem wilden Marseille, dem mondänen Cannes und natürlich aus Monte-Carlo. Leicht und ironisch plaudern sie ...  Weiterlesen

Preis: € 16,00
Seitenzahl: 176
Kindler
ISBN: 978-3-463-40715-9
16.04.2019
Erhältlich als: Sonderausgabe, e-Book
Der Wendepunkt

Der Wendepunkt

Eine der schönsten Autobiographien des 20. Jahrhunderts
«Was für eine Geschichte ist es denn, die ich zu erzählen habe? Die Geschichte eines Intellektuellen zwischen zwei Weltkriegen, eines Mannes also, der die entscheidenden Lebensjahre in einem sozialen und geistigen Vakuum verbringen musste: innig – aber erfolglos – darum bemüht, den Anschluß an ...  Weiterlesen

Preis: € 14,00
Seitenzahl: 896
rororo
ISBN: 978-3-499-27649-1
16.04.2019
Erhältlich als: Taschenbuch, Taschenbuch, e-Book
Flucht in den Norden

Flucht in den Norden

"Flucht in den Norden" war der erste Roman Klaus Manns, der im Exil entstand. Das Buch erzählt vom Schicksal einer jungen Deutschen, die mit den Kommunisten sympathisiert: Johanna flieht vor dem Terror des Nazi-Regimes nach Finnland und verliebt sich dort in den Gutsbesitzer Ragnar. Doch das Liebesglück im hohen Norden währt nur kurze Zeit - dann ...  Weiterlesen

Preis: € 11,00
Seitenzahl: 288
rororo
ISBN: 978-3-499-23451-4
01.08.2003
Erhältlich als: Taschenbuch, Taschenbuch, e-Book
Symphonie Pathétique

Symphonie Pathétique

Über das Verhältnis von Eros, Politik und Kunst
In «Symphonie Pathétique» entwirft Klaus Mann ein Lebensbild des russischen Komponisten Peter Iljitsch Tschaikowsky vor dem Hintergrund des späten 19. Jahrhunderts. Die versunkenen Szenarien von St. Petersburg und Moskau, des kaiserlichen Berlin, der Gewandhaus-Stadt Leipzig und weiterer Zentren der ...  Weiterlesen

Preis: € 14,00
Seitenzahl: 416
rororo
ISBN: 978-3-499-27648-4
16.04.2019
Erhältlich als: Taschenbuch, e-Book
Top