08.01.2016   von rowohlt

Paul Mendelson auf Platz 9 der KrimiZEIT-Bestenliste

Wir gratulieren recht herzlich unserem Autor Paul Mendelson, der mit seinem Thriller «Die Unschuld stirbt, das Böse lebt» auf Platz 9 der KrimiZEIT-Bestenliste für Januar 2016 steht.

Paul Mendelson (C) Gareth Hughes
Paul Mendelson (C) Gareth Hughes

In Kapstadt werden in einem Müllcontainer die Leichen zweier Halbwüchsiger gefunden – nackt und in Plastikfolie gewickelt. Die Obduktion ergibt: Die Jungen hatten jahrelang keine Sonne gesehen. Sie wurden sexuell missbraucht. Senior Superintendent de Vries hat zunehmend das Gefühl, manipuliert zu werden. Seine Ermittlungen werden behindert. Hierarchien und Hautfarben scheinen wichtiger als die Lösung des Falls. Die Jury der KrimiZEIT-Bestenliste schreibt dazu: «Ein intelligentes Erzählstück eines britischen Newcomers, der in Kapstadt ein zweites Zuhause und den Ort seiner literarischen Inspiration gefunden hat. […] Im seinerzeit von Jean-Patrick Manchette zu Recht gepriesenen und selten in dieser Perfektion verwendeten „behavioristischen Stil“, der Figuren fast ausschließlich über ihre Handlungen beschreibt, erzählt Mendelson eine harte, üble Story über Kindesentführung, ein Pädophilenkartell und die Machtstrukturen des modernen Südafrika, die die Kinderschänderbande direkt schützen oder durch Inkompetenz ihre Aufdeckung behindern. Ein tolles Stück voller bitterer Einsichten.» «Die Unschuld stirbt, das Böse lebt» ist am 18. Dezember 2015 bei Rowohlt Polaris erschienen.

Top