09.05.2011   von rowohlt

Autor Kurt Palm erhält den Friedrich-Glauser-Preis

Am vergangenen Sonntag wurde dem österreichischen Autor Kurt Palm im Rahmen des größten europäischen Krimifestivals Criminale der Friedrich-Glauser-Preis in der Sparte Roman verliehen. «Bad Fucking» erscheint am 01. Juli 2011 im Rowohlt Taschenbuch Verlag. Im idyllischen Bergdorf Bad Fucking braut sich etwas zusammen ... Ein Mord an einem Sonderling, eine Gruppe hysterischer Cheerleeder, eine Putzfrau, die ihren Chef mit Nacktfotos erpresst und jede Menge Politsatire, das ist der Stoff aus dem Kurt Palms bitterböser und höchst amüsanter Roman «Bad Fucking» besteht. Kurt Palm, Jahrgang 1955, studierte Germanistik und Publizistik in Salzburg und promovierte über Bertolt Brecht. Er ist seit 1983 als Autor und Regisseur tätig, verfasste Bücher über Stifter, Joyce, Mozart und Fußball, schrieb wöchentliche Kolumnen in der österreichischen Tageszeitung Der Standard, drehte einige Kinofilme und inszenierte zahlreiche Opern und Theaterstücke. Wenn Kurt Palm nicht auf Reisen ist, lebt er in Wien und Litzlberg am Attersee. Mehr Informationen zum Autor finden Sie unter www.palmfiction.net.

Top