01.02.2013   von rowohlt

Bruno-Kreisky-Preis für das Politische Buch 2012 an Imre Kertész

Der Neurowissenschafter Eric Kandel und der ungarische Schriftsteller Imre Kertézs sind die Preisträger für das politische Buch 2012. Kandel, amerikanischer Wissenschafter österreichischer Herkunft erhält den Preis für sein Werk "Das Zeitalter der Erkenntnis". Imre Kertész wird für sein Gesamtwerk ausgezeichnet. Die Anerkennungspreise zum Bruno-Kreisky-Preis für das Politische Buch erhalten Renée Lugschitz und Christiane Rothländer. Die Preise werden am 6. Juni in Wien vergeben, die Preisverleihung an Imre Kertész wird gesondert stattfinden. Der Bruno-Kreisky-Preis für das politische Buch wird von der Bildungsorganisation der SPÖ und vom Karl-Renner-Institut seit 1993 im Gedenken an Bruno Kreisky verliehen. Kertész, ungarischer Schriftsteller jüdischer Abstammung, Überlebender der Konzentrationslager Auschwitz und Buchenwald, hat wie kaum ein anderer Autor den Holocaust radikal ins Zentrum eines Werks gestellt, das seinen Ausgang vom äußersten Grenzbereich menschlicher Erfahrung nehmen musste. 2002 erhielt er den Nobelpreis für Literatur.   

Top