26.07.2019   von rowohlt

Jesper Juul ist gestorben

Der dänische Familientherapeut und Autor Jesper Juul ist am 25. Juli im Alter von 71 Jahren gestorben.

@ Anne Kring (jesperjuul.com)
@ Anne Kring (jesperjuul.com)

Juul wurde am 18. April 1948 im dänischen Vordingborg geboren. Nach seinem Schulabschluss in Ebeltoft arbeitete er zunächst als Schiffskoch, Bauarbeiter und Barkeeper. 1966 nahm er in Aarhus das Studium in den Fächern Religionspädagogik, Geschichte und europäische Geistesgeschichte auf.

Seine Bestimmung zum Pädagogen fand Juul, als er 1970 in verschiedenen Jugendzentren mit verhaltensauffälligen Mädchen und Jungen zu arbeiten begann. Nach einer Begegnung mit dem Therapeuten Walter Kempler und dem Kinderpsychiater Mogens A. Lund, beschloss er, selbst Familientherapeut zu werden. 1979 gründete er mit Lund das «Kempler Institute of Scandinavia» für Familientherapie sowie 2004 das Elternberatungsprojekt «FamilyLab International». Daneben leistete er seit 1991 therapeutische Arbeit in Flüchtlingslagern in Kroatien und Bosnien.

Internationalen Ruhm erlangte Juul durch Erziehungsratgeber wie «Grenzen, Nähe, Respekt» und «Nein aus Liebe». Zum Standardwerk wurde «Dein kompetentes Kind». Juul entwickelte in seinen über 40 Büchern, die in 25 Sprachen übersetzt wurden, eine eigenständige, praxisnahe Therapie- und Beratungsform und bot Millionen von Eltern Orientierung. Kinder sind für Juul vollwertige Menschen, die nicht erst durch Verbote und Strafen geformt oder mit Erziehungstricks überlistet werden müssen. Entscheidend ist für Juul die Eltern-Kind-Beziehung, die im besten Fall auf einer offenen, neugierigen Haltung der Eltern aufbaut. 

Mit dem eindrücklichen Begriff «Gleichwürdigkeit» wandte sich Juul sowohl gegen autoritäre als auch anti-autoritäre Erziehungsstile. Das Verhältnis zwischen Kind und Eltern sollte eines auf Augenhöhe sein, keine Partei sich der anderen unterordnen. Gleichwürdigkeit meint Respekt aller Familienmitglieder voreinander und die Anerkennung der Würde des anderen. Mit ihrer größeren Erfahrung bieten die Eltern dem Kind zwar zu Beginn Orientierung, geben aber sukzessive Verantwortung an das Kind ab.

In Zeitungsartikeln, auf Vorträgen und Lesungen präsentierte Jesper Juul seine Ideen viele Jahre in zahlreichen Ländern auf der ganzen Welt. 2012 zwang ihn eine schwere Erkrankung, seine Reisetätigkeit zu beenden.


Am 25. Juli ist Jesper Juul in seiner Wohnung in Odder nahe Aarhus gestorben.

Top