05.10.2018   von rowohlt

Siri Hustvedt, Ronan Farrow und Herfried Münkler auf der Longlist zum NDR Kultur Sachbuchpreis

Wir freuen uns mit drei unserer AutorInnen über die Nominierung für den NDR Kultur Sachbuchpreis. Siri Hustvedt mit «Die Illusion der Gewissheit», Ronan Farrow mit «Das Ende der Diplomatie» sowie Herfried Münkler mit «Der Dreißigjährige Krieg» stehen auf der Longlist.


Aus den 18 nominierten Sachbüchern stellt die Jury bis Anfang November eine Shortlist zusammen. Die Gewinnerin oder der Gewinner wird am Mittwoch, 21. November, auf Schloss Herrenhausen in Hannover ausgezeichnet. Der NDR Kultur Sachbuchpreis wird dieses Jahr zum zehnten Mal verliehen und ist mit 15.000 Euro dotiert.


Joachim Knuth, Jury-Vorsitzender und NDR Programmdirektor Hörfunk zur Longlist: «Viele der nominierten Sachbücher greifen die großen gesellschaftlichen und politischen Debatten unserer Zeit auf. Die Autorinnen und Autoren warnen etwa vor einem Auseinanderbrechen von Demokratien oder setzen sich mit Zensur und Meinungsfreiheit auseinander. Fakten und Vernunft statt emotionaler Empörung: Sachbücher bilden eine wichtige Grundlage für den öffentlichen Diskurs.»


«Die Illusion der Gewissheit» von Siri Hustvedt und «Das Ende der Diplomatie» von Ronan Farrow sind im Rowohlt Verlag erschienen. «Der Dreißigjährige Krieg» von Herfried Münkler ist im Rowohlt Berlin Verlag erschienen.

Top