28.06.2016   von rowohlt

John Dos Passos auf der SWR-Bestenliste

«Manhattan Transfer» von John Dos Passos ist auf Platz 4 der SWR-Bestenliste für Juli/August 2016.

«Manhattan Transfer» gehört zu den großen revolutionären Romanen des 20. Jahrhunderts. Durch eine Fülle von Schauplätzen und Charakteren lässt Dos Passos ein schillerndes Porträt des urbanen New Yorker Dschungels entstehen, in dem das Jagdfieber wütet: nach Arbeit, Glück und Macht. Die Figuren des Romans scheinen aus der unbestimmbar großen Masse der Stadtbewohner herausgerissen, um irgendwann wieder in ihrem Gewühl unterzugehen. Der eigentliche Protagonist des Romans ist jedoch die Großstadt New York von den frühen Jahren des 20. Jahrhunderts bis nach dem Ersten Weltkrieg – eine immense, scheinbar anarchische Macht, der alle ausgeliefert sind.


Die vorliegende Neuübersetzung stammt von dem renommierten Literaturübersetzer Dirk van Gunsteren (Thomas Pynchon, Philip Roth, T.C. Boyle) und ersetzt die aus dem Jahr 1966 stammende Übersetzung von Paul Baudisch. Das Nachwort schrieb Clemens Meyer (bekannt durch seinen ebenfalls Dos Passos verpflichteten großen Leipzig-Roman «Im Stein») versehen.


Am Dienstag, den 5. Juli diskutieren Lothar Müller, Hubert Spiegel und Moderator Helmut Böttiger über die Bücher der SWR-Bestenliste um 22:03Uhr im SWR2.

Top