Sabine Lenz

Die Fähigkeit zu sterben

Meine psychologische Arbeit mit Krebskranken 

«Ich erzähle Geschichten von den Lebensrändern, weil ich Psychoonkologin bin. Seit ich Menschen begegne, denke ich in Geschichten. Und seit ich mich erinnern kann, frage ich nach dem Wie. Geschichten sind das Gegenteil von Reportage, Analyse und Diskurs. Sie sind, wie sie sind, weil jemand sie so und nicht anders erzählen wollte. Es gibt Geschichten, die man über sich selbst erzählt, und solche, die man über andere erzählt. Beides kann gelingen oder nicht. Dies hier ist das Wagnis, aus der Psychoon kologie auf eine sehr persönliche Weise zu berichten, und mehr als irgendjemanden sonst werden die Texte vor allem mich selbst sowohl bedecken wie entblößen.»

Themen:   Soziologie: Sterben und Tod; Memoiren, Berichte/Erinnerungen; Ethische Themen: Sterbehilfe und Recht zu Sterben; Onkologie; Psychotherapie; Palliativpflege; Umgang mit Krankheit und Gesundheitsproblemen; Umgang mit Tod und Trauer

Top