DAS IST DIE globale HEADLINE

Hansepanse testet den redaktionellen Seitentyp (bild oben)

Wenn ich hier Text eingebe, dann landet er unterhalb des Bildes.
Vermutlich besser das Titelbild über die Grunddaten zu pflegen?

Hier geht es um Texte (Standard)

Beim Standard war es einfach. Headline + Text - jaja ...

Videos können nur einen Untertitel haben

Und er sah ganz viele Bilder hochkant (galerie)

Und er sah ganz viele Bilder quer (galerie)

Und er sah jede Menge Bücher

Peking falten

Peking falten

Peking, in der Zukunft: Um den knapp bemessenen Raum möglichst effizient zu nutzen, wurde die Stadt in drei Sektoren unterteilt, die sich mittels einer raffinierten Konstruktion platzsparend drehen, in der Erde versenken und zusammenfalten lassen. Nach einem strengen Plan wird immer nur ein Sektor entfaltet, damit die Menschen darin ihren ...  Weiterlesen

Preis: € 1,99
Seitenzahl: 60
Rowohlt E-Book
ISBN: 978-3-644-40503-5
21.08.2018
Erhältlich als: e-Book
Mit Wittgenstein im Wartezimmer

Mit Wittgenstein im Wartezimmer

Beim Arzt, in der Bahn, am Flughafen oder auf dem Amt - immer wieder müssen wir Zeit totschlagen. Und sind deshalb nicht selten genervt, ungeduldig, aggressiv. Doch Hilfe naht: Nicolas Dierks stellt in zwölf kurzen Kapiteln jeweils einen wichtigen philosophischen Gedanken für unterschiedliche Wartesituationen vor. Wir warten mit Hannah Arendt am ...  Weiterlesen

Preis: € 2,99
Seitenzahl: 64
Rowohlt E-Book
ISBN: 978-3-644-40376-5
24.04.2018
Erhältlich als: Taschenbuch, e-Book
Acht Häftlinge

Acht Häftlinge

Das Gefängnis ist ein Mikrokosmos, abgeriegelt von der Außenwelt, vom Alltag der anderen. Acht Häftlinge erzählen in diesem E-Book von ihrem Leben und dem Leben hinter Gittern: Einblicke in die Maschinerie eines unbekanntes Systems, in Hierarchien und Gewalt, Sex und Drogen, Kontrolle und Angst – und in das Innere von acht Menschen, die die ...  Weiterlesen

Preis: € 2,99
Seitenzahl: 80
Rowohlt E-Book
ISBN: 978-3-644-40529-5
20.02.2018
Erhältlich als: e-Book
Auch ein Kritiker kann nicht gerecht sein

Auch ein Kritiker kann nicht gerecht sein

Hans Fallada hat am literarischen Leben in der Weimarer Republik als Kritiker und Publizist engagiert Anteil genommen. Bevor er nicht zufällig 1933 auf diesem Gebiet verstummte, hat er die damaligen Neuerscheinungen von Erich Kästner, Erich Maria Remarque, Irmgard Keun, Carl Zuckmayer, aber auch Bücher von Ernest Hemingway und Sinclair Lewis ...  Weiterlesen

Preis: € 1,99
Seitenzahl: 50
Rowohlt E-Book
ISBN: 978-3-644-40416-8
06.02.2018
Erhältlich als: e-Book
Meine Rezepte gegen Liebeskummer

Meine Rezepte gegen Liebeskummer

Jeder Mensch kennt Liebeskummer, und oft bekämpfen wir ihn mit Frustessen. Nur leider fühlt man sich nach dem Verzehr von Eis in Literbechern in der Regel nicht besser – im Gegenteil!
Deshalb sollte man in Sachen Herzschmerz den Rat des Kochs einholen, der weiß, was in solchen Fällen schmeckt und der Seele guttut: Der lebenserfahrene Vincent Klink ...  Weiterlesen

Preis: € 3,99
Seitenzahl: 64
Rowohlt E-Book
ISBN: 978-3-644-40300-0
17.11.2017
Erhältlich als: Taschenbuch, e-Book

Und er wollte ein Bild rechts sehen (bild rechts)

Jemand musste Josef K. verleumdet haben, denn ohne dass er etwas Böses getan hätte, wurde er eines Morgens verhaftet. »Wie ein Hund!« sagte er, es war, als sollte die Scham ihn überleben. Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheueren Ungeziefer verwandelt. Und es war ihnen wie eine Bestätigung ihrer neuen Träume und guten Absichten, als am Ziele ihrer Fahrt die Tochter als erste sich erhob und ihren jungen Körper dehnte. »Es ist ein eigentümlicher Apparat«, sagte der Offizier zu dem Forschungsreisenden und überblickte mit einem gewissermaßen bewundernden Blick den ihm doch wohlbekannten Apparat. Sie hätten noch ins Boot springen können, aber der Reisende hob ein schweres, geknotetes Tau vom Boden, drohte ihnen damit und hielt sie dadurch von dem Sprunge ab. In den letzten Jahrzehnten ist das Interesse an Hungerkünstlern sehr zurückgegangen. Aber sie überwanden sich, umdrängten den Käfig und wollten sich gar nicht fortrühren.Jemand musste Josef K. verleumdet haben, denn ohne dass er etwas Böses getan hätte, wurde er eines Morgens verhaftet. »Wie ein Hund!« sagte er, es war, als sollte die Scham ihn überleben. Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich

Und er sah ein Buch

Vergiftete Muffins

Vergiftete Muffins

Eine neue aufregende Auslandsreise steht bevor: Diesmal geht es für Niklas, Lea und ihre Freunde für einige Wochen nach London. Doch kaum sind sie dort angekommen, passiert etwas Schreckliches. In einem Café tauchen vergiftete Muffins auf, und einer der Gäste erleidet einen schlimmen Zusammenbruch! Wer könnte so etwas tun? Und hängt dieser Fall ...  Weiterlesen

Preis: € 7,99
Seitenzahl: 128
rororo rotfuchs
ISBN: 978-3-499-21464-6
01.08.2008
Erhältlich als: Taschenbuch

Und er wollte ein Bild links sehen (bild links)

Jemand musste Josef K. verleumdet haben, denn ohne dass er etwas Böses getan hätte, wurde er eines Morgens verhaftet. »Wie ein Hund!« sagte er, es war, als sollte die Scham ihn überleben. Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheueren Ungeziefer verwandelt. Und es war ihnen wie eine Bestätigung ihrer neuen Träume und guten Absichten, als am Ziele ihrer Fahrt die Tochter als erste sich erhob und ihren jungen Körper dehnte. »Es ist ein eigentümlicher Apparat«, sagte der Offizier zu dem Forschungsreisenden und überblickte mit einem gewissermaßen bewundernden Blick den ihm doch wohlbekannten Apparat. Sie hätten noch ins Boot springen können, aber der Reisende hob ein schweres, geknotetes Tau vom Boden, drohte ihnen damit und hielt sie dadurch von dem Sprunge ab. In den letzten Jahrzehnten ist das Interesse an Hungerkünstlern sehr zurückgegangen. Aber sie überwanden sich, umdrängten den Käfig und wollten sich gar nicht fortrühren.Jemand musste Josef K. verleumdet haben, denn ohne dass er etwas Böses getan hätte, wurde er eines Morgens verhaftet. »Wie ein Hund!« sagte er, es war, als sollte die Scham ihn überleben. Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich

 
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden
Top