Janna Solinger

Romy und das Glück

«Wer braucht schon Liebe, solange man Dinge mit Käse überbacken kann.»
Romy hat ein besonderes Händchen für die Liebe. Denn wann immer sie zwei Singles zusammenbringt, entsteht daraus das ganz große Glück. Bei ihren Freunden gilt sie als Zauberfee. Romy selbst hält das jedoch für Quatsch, alles Zufälle. Wie sonst ist zu erklären, dass ausgerechnet sie ihren Mr. Right noch nicht gefunden hat? Bis David auftaucht und auch Romy sich endlich verliebt. Doch damit scheint der Zauber gebrochen: Eine Beziehung nach der anderen in ihrem Umkreis zerbricht. Aber wie kann sich Romy zwischen ihrem Glück und dem ihrer Freunde entscheiden?

Themen:   für Frauen und/oder Mädchen; Moderne und zeitgenössische Belletristik; Zeitgenössische Lifestyle-Literatur; Zeitgenössische Liebesromane

Top