Peter Huth

Infarkt

Eine Betriebsstörung 

Sein Leben verlief typisch für Herzinfarkt-Patienten: Ehrgeizig und talentiert beginnt er eine Karriere und wird mit Anfang dreißig Redaktionschef der auflagenstärksten deutschen Zeitung. Ein hoch dotierter Job mit hohem Erfolgsdruck. Huth arbeitet wie ein Besessener und lebt auch in seiner knapp bemessenen Freizeit eher ungesund. Panikattacken und Schwindelanfälle sind erste Vorzeichen einer Krise, die nicht nur körperliche Ursachen hat. Auf der Intensivstation fragt er sich zum ersten Mal: Warum ich? Und was jetzt? Er zieht Bilanz, findet Alarmsignale, die er ignoriert, und Chancen, die er vergeben hat. Er weiß, dass er eigentlich alles ändern müsste. Aber das ist nicht so einfach.
Ein dramatischer autobiographischer Bericht

Themen:   Memoiren, Berichte/Erinnerungen; Umgang mit Krankheit; Stressbewältigung

Top