Gerhard KraikerElke Suhr

Carl von Ossietzky

Rowohlt E-Book Monographie
Carl von Ossietzky war einer der einflussreichsten Publizisten der Weimarer Republik. Der überzeugte Pazifist war ab 1926 Redakteur der Zeitschrift «Die Weltbühne». Sein Engagement gegen die geheime Aufrüstung in Deutschland brachte ihm 1931 die Verurteilung als Landesverräter und achtzehn Monate Haft ein. Nach dem Machtantritt der Nazis wurde er erneut verhaftet und vier Jahre im KZ festgehalten und gequält. 1936 erhielt er nach einer weltweiten Solidaritätskampagne den Friedensnobelpreis. Ossietzky starb im Mai 1938 an den Folgen der KZ-Haft.
Das Bildmaterial der Printausgabe ist in diesem E-Book nicht enthalten.

Themen:   Biografien: Literatur

Top