Charles Portis

True Grit

Mattie Ross ist gerade einmal vierzehn, als ein Feigling namens Tom Chaney ihren Vater erschießt. Und ihm nicht nur das Leben, sondern auch sein Pferd und 150 Dollar raubt. Um den Tod ihres Vaters zu rächen, verlässt Mattie ihr Zuhause und begibt sich auf eine gefährliche Reise. Begleitet wird sie dabei von Rooster Cogburn, einem sehr dem Alkohol zugeneigten Marshall, der seine besten Tage längst hinter sich hat, und von dem jungen Texas-Ranger LaBœuf. Die Jagd nach dem Mörder führt das Trio tief ins Indianergebiet ...
«Der beste Roman, den ich seit langem gelesen habe. Welches Buch hat mir in den letzten Jahren größeres Vergnügen bereitet? Ich weiß es nicht … Was für ein Autor!» (Roald Dahl)
«Ein geschickt konstruiertes Meisterwerk!» (The New York Times Book Review)
«Ein Klassiker … der größte Spaß, den man an einem Buch nur haben kann – und das für Jahre, vielleicht Jahrzehnte!» (Newsday)

Themen:   Vereinigte Staaten von Amerika, USA; Bezug zu Indianern Nordamerikas; Wildwestromane (Westernroman); Klassische Belletristik; Belletristik in Übersetzung

Top