Carline Mohr

Küssen kostet extra

«Ein Bier und einen Blowjob, bitte.»
Ein Zettel an der Tür eines Bordells verändert alles: «Bardame gesucht» steht drauf, und Fanny, Mitte 20 und chronisch pleite, nimmt den Job an. Eigentlich will sie Starreporterin bei der Münchner Morgenpost werden, der Chef schickt sie aber nur zu Terminen der Modellbahnfreunde Pfaffenwinkel. Der neue Job im «Lollipop» ist deutlich aufregender: Fanny freundet sich mit Bordell-Chefin Rosi und der schlagfertigen Prostituierten Palina an, erfindet einen Cocktail mit Viagra und tauft ihn Cosmoblowitan, rettet einen übergewichtigen Schlagersänger aus der zusammengekrachten Liebesschaukel und lernt in den langen Nächten hinter der Bar eine Menge über Männer, Sehnsucht und Sexarbeit. Irgendwann fasst Fanny einen Plan: Sie will ihr chaotisches Liebesleben in den Griff kriegen, Rosi mit dem besten Mann der Welt verkuppeln und nie wieder pleite sein. Der Plan ist gut – aber natürlich kommt am Ende alles anders als gedacht.

Themen:   Memoiren, Berichte/Erinnerungen; Sexualität; Humor; München

Top