Astrid Fritz

Hostienfrevel

Ein bewegender und spannender historischer Roman aus dem mittelalterlichen Freiburg
Begine Serafina hat sich in ihrer neuen Heimat gut eingelebt. Da erschüttert ein schlimmer Frevel Freiburg. Entweihte Hostien – im Münster, dem heiligsten Ort der Stadt! Der alte Kreuzbruder des Gotteshauses - grausam ermordet! Der Verdacht fällt auf einen jüdischen Schuster, der unter der Folter auch alles gesteht, was man von ihm hören will. Serafina indes hat einen anderen Verdächtigen im Blick. Doch dann geschehen Dinge, die Serafina an ihrem heimlichen Verbündeten, dem Stadtarzt Achaz, zweifeln lassen …
Nach «Das Aschenkreuz» der zweite Band in der historischen Krimiserie um die scharfsinnige Begine Serafina.

Themen:   Baden-Württemberg; Schwarzwald; 15. Jahrhundert (1400 bis 1499 n. Chr.); für Frauen und/oder Mädchen; Historischer Roman; Moderne und zeitgenössische Belletristik; Historische Kriminalromane und Mystery; Kriminalromane und Mystery: weibliche Ermittler; Belletristik: Themen, Stoffe, Motive: Regionalroman

Top