T. A. Wegberg

Meine Mutter, sein Exmann und ich

Geschiedene Eltern sind ja schon schlimm genug. Aber wie soll Joschka seinen Freunden bitte erklären, dass seine Mutter jetzt ein Mann ist - dem plötzlich ein Bart wächst und der Frederik heißt? Während seine Schwester Liska sich bemüht, offen mit der Veränderung umzugehen, empfindet Joschka nichts als Widerstand und große Wut. Er zieht zu seinem Vater und will nur noch Abstand von allem.
Erst durch den neuen Mitschüler Sebastian, der an einer seltenen Krankheit leidet, und Joschkas Liebe zu der engagierten Emma öffnet er sich schließlich für seine neue Familiensituation. Denn wenn er ehrlich ist, hat sich eigentlich gar nichts Entscheidendes geändert …

Themen:   Bezug zu Transgender Personen und Gruppen; für die Sekundarstufe I; empfohlenes Alter: ab 14 Jahre; Kinder/Jugendliche: Gegenwartsliteratur; Kinder/Jugendliche: Familienromane; Kinder/Jugendliche: Persönliche und soziale Themen: Sexualerziehung und Aufklärung; Kinder/Jugendliche: Persönliche und soziale Themen: Selbstwahrnehmung und Selbstwertgefühl; Kinder/Jugendliche: Persönliche und soziale Themen: Scheidung, Trennung, Zerfall der Familie

Coverbild Linie 17
Coverbild Linie 17

T. A. Wegberg, Autor des Romans «Meine Mutter, sein Exmann und ich», erzählt von prägenden Erfahrungen einer Jugend am Niederrhein

Top