Sven Böttcher

Götterdämmerung

Die Götter müssen verrückt sein.
Es ist nicht leicht, ein Gott zu sein. Vor allem, wenn kein Mensch an einen glaubt und die eigene unsterbliche Sippe Intrigen spinnt. Göttervater Zeus beschließt daher, die Weltgeschichte mal ordentlich durchzuschütteln, damit die Großmäuler der Neuzeit wieder an Wunder glauben. Ein paar geschickt geschleuderte Blitze bringen historisch alles aus dem Lot, und drei Menschen aus unterschiedlichen Epochen sind fortan dazu bestimmt, das Allerschlimmste zu verhindern: ein Magier vom Hofe König Artus´, ein amerikanischer Detektiv – und ein deutscher Salatbar-Techniker ...
«Böttcher hat bizarre Einfälle, ein Händchen für witzige Dialoge und abstruse Szenarien.» (WAZ)

Themen:   Fantasy: Humor; Moderne und zeitgenössische Belletristik; Abenteuerromane; Märchen, Mythen, Fabeln und Legenden; Belletristik: Humor

Top