Simone de Beauvoir

Die Welt der schönen Bilder

Mit Schärfe und Ironie schildert Simone de Beauvoir die Gesellschaft der Neureichen, in der Gefühle zu Werbespots werden. Die Menschen dieses Romans ersticken an den Lügen und Heucheleien der spätkapitalistischen Welt, beherrscht von Statussymbolen, von «schönen Bildern».

Themen:   Paris; Belletristik: Themen, Stoffe, Motive: Soziales; Klassische Belletristik; Belletristik in Übersetzung

Top