Simon Lewis

Go

Fahr nie eine heilige Kuh an.
Lee träumt vom großen Geld, von schönen Frauen und schnellen Autos. Als sein Chef ihn um einen dubiosen kleinen Gefallen bittet – ein fabrikneuer Wagen soll verschwinden –, gönnt sich Lee verbotenerweise noch eine kleine Spritztour mit seiner hübschen Kollegin Hell. Der Spaß endet in dem Moment, als die beiden den Kofferraum öffnen. Danach hat Lee allen Grund, schleunigst unauffindbar zu werden. Was läge da näher als Goa? Doch fern der Heimat fangen die Probleme erst so richtig an …
«Lewis schleift einen um den halben Globus und erwartet auch noch, dass man mit ihm Schritt hält – und genau das tut man, mit dem allergrößten Vergnügen.» (The Observer)
«Pistolenduelle in der Londoner Vorstadt und Globetrotterflair, schillernde Charaktere und begnadete Prosa – Simon Lewis mixt diese Elemente zu einem stil- und gehaltvollen Cocktail.» (Toby Litt)
«Lewis verbindet die Rasanz und den pointierten Witz eines Elmore Leonard mit dem Realismus eines Alan Bennett zu einem rundherum überzeugenden Plot. Ein äußerst gelungener und unterhaltsamer Roman.» (The Times)

Themen:   Moderne und zeitgenössische Belletristik; Thriller / Spannung; Abenteuerromane; Belletristik in Übersetzung

Top