Roman Rausch

Weiß wie der Tod

Im Verborgenen blüht die Rache.
Im Morast eines Kanals findet die Hamburger Polizei eine menschliche Hand. Wie sich herausstellt, gehört sie einem Mann, der grausam zu Tode geprügelt wurde. Die Tatwaffe: kurze, biegsame Stöcke. Wenig später taucht eine weitere Leiche mit den gleichen Folterspuren auf. Profiler Balthasar Levy entwickelt ein erschreckendes Szenario: Hier war kein gewöhnlicher Mörder am Werk, sondern ein selbsternannter Richter. Und dieser Richter kennt nur ein Urteil – die Todesstrafe.
«Levy hat alle Voraussetzungen zur Kultfigur.» (Nürnberger Nachrichten)

Themen:   Hamburg; Kriminalromane und Mystery: Polizeiarbeit; Moderne und zeitgenössische Belletristik; Thriller / Spannung; Belletristik: Themen, Stoffe, Motive: Regionalroman

Top