Die Straße ins Dunkel Die Straße ins Dunkel
Die Straße ins Dunkel
Jetzt bestellen

Erscheinungstermin: 16.12.2016

Leseprobe

Die Straße ins Dunkel

Die Dunkelheit, die nicht vergeht

Ein Unbekannter tötet Polizisten. Polizisten, die vor über zwanzig Jahren ein Massaker an einer schwarzen Familie verübten. Auch Colonel Vaughn de Vries war damals dabei, als unfreiwilliger Zeuge des Verbrechens. Und schon damals kämpfte er gegen eine korrupte Hierarchie im Polizeiapparat.

Höhere Stellen behindern ihn auch bei seinem neuen, seinem heikelsten Fall: Eine Milliardärin - grausam ermordet. Der Vater war eine Stütze des Apartheid-Regimes. Hauptverdächtiger: Ihr schwarzer Liebhaber, Sohn eines einflussreichen Politikers. Vaughn de Vries steht vor vielen Fragen: Geht es um Hautfarbe, Geld oder Macht? Wer hatte ein Interesse am Tod der Frau? Wer hat kein Interesse daran, dass die Wahrheit herauskommt?

Hier bestellen

  • Amazon
  • Gelo
  • Hugendubel
  • Osiander
  • Shopdaheim
  • Thalia
  • Verlag: Rowohlt Polaris
  • Erscheinungstermin: 16.12.2016
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 400 Seiten
  • ISBN: 978-3-499-27241-7
Book Cover
Die Straße ins Dunkel

Bitte beachten Sie, dass das Cover ausschließlich in seiner Originalgestaltung verwendet werden darf. Ausschnitte und Verzerrungen sind urheberrechtlich nicht erlaubt.

  • Bequeme Lösungen gibt es nirgends, die notwendigen «bösen Fragen», die wirklich wehtun, ergeben sich aus dem Versuch, der Gewalt und der Kriminalität letztendlich doch Grenzen zu ziehen. Die Frage, ob dies überhaupt noch gelingen kann, ist der Spannungsmotor dieses sehr gelungenen Romans.

    Thomas Wörtche, Deutschlandfunk Kultur
  • Mendelson zeichnet den Schauplatz Südafrika mit einer Meisterschaft, dass er sich mit alten Hasen wie Deon Meyer messen kann.

    The Times
  • Mendelson ist trotz aller Drastik ein feinfühliger Chronist von Zwischentönen. Das immer noch schwierige Verhältnis zwischen Schwarzen und Weißen ist ein Leitmotiv seiner herausragenden Werke.

    Der Standard
  • Ein erfreulich unbequemer Roman, der die «bösen Fragen» stellt, die wirklich wehtun.

    CULTurMag
  • Paul Mendelson erzählt klar und hart und mit gutem Gespür für Situationen und Schauplätze, für die politischen Verwicklungen und moralischen Verstrickungen. Es ist ein kompakter, politisch aufgeladener Roman, der mal wieder demonstriert, dass man ein Genre manchmal nur konsequent und präzise ausfüllen muss, um etwas über die zentralen Widersprüche und Friktionen einer Gesellschaft zu erfahren.

    FAZ

Bücher mit verwandten Themen

Ihnen haben bestimmte Themen und Aspekte in diesem Buch besonders gefallen? Klicken Sie auf das für Sie spannende Thema und lassen Sie sich von unseren Empfehlungen inspirieren!

Ähnliche Titel

Alle Bücher