Jud Süß

Tragödie in drei Akten und einem Epilog 

Rowohlt E-Book Theater
«Paul Kornfeld schrieb 1929 sein historisches Stück ‹Jud Süß›, um in die Gegenwart einzugreifen. Durch die Geschichte des Hofjuden Joseph Süß Oppenheimer, der 1738 in Stuttgart erhängt und in einem eisernen Käfig zum Vogelfraß gemacht wurde, legte er Entstehung und Wesen des Antisemitismus dramatisch offen.» (Georg Hensel)
Der vollständige Stücktext galt bis zu seiner Wiederentdeckung als verschollen.

Themen:   Baden-Württemberg; erste Hälfte 18. Jahrhundert (1700 bis 1750 n. Chr.); Bezug zu Juden und jüdischen Gruppen; Moderne und zeitgenössische Dramen (ab 1900); Judentum: Leben und Praxis

Top