Patricia Bracewell

Die Normannin

«Was für ein großartiges Buch! Eine faszinierende, kaum bekannte Epoche, eine spannende, dicht erzählte Geschichte und Figuren von großer Lebendigkeit.» (Diana Gabaldon)
Im Jahre des Herrn 1001 beginnt für die junge Emma ein neues Leben. Ihr Bruder, Herzog der Normandie, gibt sie dem englischen Herrscher zur Frau. Es geht um Macht und Politik, um Emma geht es nicht. Und König Æethelred scheint auch alles andere als in Liebe zu seinem neuen Weib entbrannt. Emma wird schnell bewusst, dass sie nicht nur Königin ist, sondern mehr noch eine Gefangene, Geisel in einem bösen Spiel. Doch so zart die junge Frau wirkt, so unbeugsam kämpft sie um ihren Weg zur Macht und für ihren Sohn.
Doch dann befällt Unglück das Land: Sven Gabelbart, König der Dänen, überzieht mit seinen Wikingerhorden die englischen Reiche mit Brand, Raub und Mord. Und wieder ist Emmas Schicksal offen …

Themen:   Britannien: Eroberung durch die Normannen und Normannenzeit (1066 bis 1154); 11. Jahrhundert (1000 bis 1099 n. Chr.); Moderne und zeitgenössische Belletristik; Historischer Roman; Belletristik in Übersetzung

Top