Martin Geck

Felix Mendelssohn Bartholdy

Rowohlt E-Book Monographie
Felix Mendelssohn Bartholdy (1809–1847) bezauberte als Wunderkind den alten Goethe durch sein Klavierspiel; als Siebzehnjähriger eroberte er die Musikwelt mit seiner genialen Ouvertüre zu Shakespeares «Sommernachtstraum». Die weiteren Werke machten ihn bald zum Liebling seiner Epoche. Doch in der Wagner-Ära sank sein Stern; die Judenfeindlichkeit des Nationalsozialismus machte ihn gar zur Unperson. Nunmehr entdeckt man ihn neu.
Das Bildmaterial der Printausgabe ist in diesem E-Book nicht enthalten.

Themen:   Deutschland; Leipzig; erste Hälfte 19. Jahrhundert (1800 bis 1850 n. Chr.); Deutschland: Zeitalter der europäischen Revolutionen (1780 bis 1848 n. Chr.); Romantik; Biografien: Kunst und Unterhaltung; Orchester und formale Musik; Chormusik, Vokalmusik; Geistliche, religiöse Musik; Musikgeschichte; Komponisten und Songwriter; Musiker, Sänger, Bands und Gruppen; Judentum

Top