Lauren Beukes

Zoo City

Wer Schuld auf sich lädt …
… muss mit zwei Dingen leben: einer magischen Begabung. Und einem Tier, das plötzlich da ist und einem nie mehr von der Seite weicht. So wie das Faultier, das Zinzi December auf dem Rücken trägt.
Zinzi hat einen Haufen Schulden und ein Talent dafür, verlorene Dinge zu finden. Oder Menschen, wie im Fall des verschwundenen Pop-Starlets Songweza. Die Suche gestaltet sich schwierig, denn in einer Welt, in der Magie und Verbrechen regieren, sind allzu viele Fragen nicht erwünscht. Wenn man anfängt, in Johannesburgs dunkle Ecken zu schauen, kommt schnell die Wahrheit ans Licht. Eine Wahrheit, die einige Leute dringend unter Verschluss halten wollen. Die Wahrheit über die «Getierten» und über das, was im Verborgenen mit ihnen geschieht …
Ausgezeichnet mit dem Arthur C. Clarke Award.
«‹Zoo City› ist der außergewöhnliche Roman einer extrem vielversprechenden Schriftstellerin. […] Er hat so viele fabelhafte Wortspiele, phantasievolle Szenen und einen derart schwarzen Humor, dass ich vollkommen gefesselt war. Lässt ‹District 9› wirken wie ein Ferienlager.» (Cory Doctorow)
«Beukes’ furios-phantastischer Noir-Roman explodiert geradezu vor origineller Ideen.» (New York Times Book Review)
«Beukes‘ Roman ist eine spannende Achterbahnfahrt, auf der sie gekonnt verschiedene Erzählstile und grandiose Einfälle mixt und nebenbei das Urban-Fantasy-Genre zurück zu seinen innovativen Wurzeln führt.» (Publisher’s Weekly)
«Lauren Beukes schreibt scheinbar mühelos, absolut vollkommen.» (William Gibson)
«Ein wundervoller Fantasy-Noir-Thriller.» (Ben Aaronovitch)

Themen:   Südafrika; Moderne und zeitgenössische Belletristik; Kriminalromane und Mystery; Urban Fantasy; Belletristik in Übersetzung

Top